Benin: Einschränkung der Meinungs- und Pressefreiheit

Mindestens 17 Journalisten, Blogger und Oppositionelle wurden in weniger als zwei Jahren strafrechtlich verfolgt. Einige Teile des Gesetzes n° 2017-20 vom April 2018 gefährden die Meinungs- und Pressefreiheit in Benin, indem zum Beispiel das Veröffentlichen von „falschen Informationen“ unter Strafe gestellt wird. Auch gegen vermeintliche Internetkriminalität gehen die Behörden mit repressiven Maßnahmen vor.

Mehr Informationen finden Sie hier in der Pressemitteilung.

18. Februar 2020