Urgent Action: Mitglieder der NGO MBAKITA bedroht

In Angola sind Mitglieder der Nichtregierungsorganisation MBAKITA in der südöstlichen Provinz Cuando Cubango Einschüchterungsversuchen, Morddrohungen und Angriffen ausgesetzt. Amnesty International ist der Ansicht, dass MBAKITA-Mitglieder so davon abgehalten werden sollen, sich für die Rechte von Angehörigen ethnischer Minderheiten einzusetzen und Korruption in der Region anzuprangern.

Mehrfach drangen unbekannte bewaffnete Männer in das Haus von Pascoal Baptistiny, dem Geschäftsführer von MBAKITA, ein. Die Männer überwältigten zwei Wachmänner und nahmen zahlreiche elektronische Geräte mit. In den vergangenen Jahren sind Pascoal Baptistiny und andere MBAKITA-Mitglieder bereits einige Male angegriffen worden.

Hier findet ihr weitere Informationen und könnt euch direkt online beteiligen. Einen Appellbrief auf Portugiesisch findet ihr hier, die deutsche Übersetzung hier. Ein Versand per Post ist derzeit nicht möglich, aber ihr könnt ihn per E-Mail an den Justizminister Angolas schicken (gsedhc.mjdh.angola@gmail.com).

Die Urgent Action läuft bis zum 24. Juni 2020.

25. Mai 2020