Urgent Action zu Guinea: Drei Jahre Haft für Aktivisten

Der Demokratie-Aktivist Oumar Sylla wurde am 10. Juni vom Berufungsgericht der guineischen Hauptstadt Conakry zu einer Gefängnisstrafe von drei Jahren verurteilt.

Ihm wurden “Kommunikation und Verbreitung von falschen Informationen”, “Gewalt” und “Morddrohung” vorgeworfen.

Oumar Sylla muss umgehend und bedingungslos freigelassen werden, da er nur verurteilt wurde, weil er friedlich seine Rechte auf Meinungs- und Versammlungsfreiheit wahrgenommen hat.

Hier könnt ihr euch für ihn einsetzen. Die Aktion läuft bis zum 26.8.2021.

 

9. Juli 2021