Amnesty International Regionalverbund Westafrika

Impressum | Login

Regionalverbund Westafrika

WILLKOMMEN AUF DER HOMEPAGE DES REGIONALVERBUNDS WESTAFRIKA

Der Regionalverbund Westafrika koordiniert die Amnesty-Arbeit zu allen englisch- und französischsprachigen Ländern Westafrikas sowie zu den portugiesisch- und spanisch-sprachigen Ländern Afrikas. Hier auf unserer Homepage findet ihr Infos zu den einzelnen Ländern, aktuelle Petitionen und Termine. Viel Spaß beim Surfen!

Der mosambikanische Journalist Amade Abubacar wurde am 5. Januar 2019 verhaftet. Seitdem befindet er sich in Haft, wurde misshandelt und kann seine Familie nicht sehen. Werdet aktiv und unterzeichnet die Online-Petition um der mosambikanischen Regierung mitzuteilen, dass Journalismus kein Verbrechen ist und dass er sofort und bedingungslos freigelassen werden muss. #FreeAmade


Der Schutz der Menschenrechte ist unerlässliche Voraussetzung für die Lösung der humanitären Krise in der Tschadsee-Region
Anlässlich der Tschadsee-Konferenz, die am 3.und 4. September in Berlin stattgefunden hat, forderte Amnesty International die Bundesregierung dazu auf, den Respekt und die Wahrung der Menschenrechte zum Prüfstein in der Zusammenarbeit mit den Regierungen Nigerias, Kameruns, Nigers und des Tschad zu machen.
Die internationale Konferenz wurde von Deutschland, Nigeria, Norwegen und den Vereinten Nationen organisiert, um Lösungen für die humanitäre Krise in den Anrainerstaaten des Tschadsees - Tschad, Kamerun, Niger und Nigeria - zu finden. Diplomat_innen, internationale und regionale Organisationen sowie die lokale und internationale Zivilgesellschaft berieten über Maßnahmen der humanitären Hilfe, zur Entwicklung und politischen Stabilisierung der Region.
In der Pressemitteilung betont Amnesty International, dass der Schutz der Menschenrechte eine unerlässliche Voraussetzung für die Lösung der humanitären Krise in der Tschadsee-Region ist.


AMNESTY INTERNATIONAL – PRESSEMITTEILUNG ZUM TSCHAD:VERHAFTUNG VON DREI AKTIVIST_INNEN WÄHREND EINER DEMONSTRATION, DIE GEWALTSAM VON SICHERHEITSKRÄFTEN NIEDERGESCHLAGEN WURDE
Eine deutsche Übersetzung der Presseerklärung gibt es hier.
Unter "Aktionen" findet ihr auch eine Aktion zu gefährdeten Menschenrechtsverteidiger_innen im Tschad.

Plakate für eine Aktion gegen illegale Zwangsräumungen in Ghana, 2012
Copyright: Amnesty International (photographer: Christian Thompson)

Ghana Youth Camp

Seit 2011 gibt es eine enge Partnerschaft zwischen der deutschen und der ghanaischen Amnesty-Sektion. Im August 2015 ist eine Delegation aus Deutschland mit beim Youth Camp in Ghana. Einen Bericht dazu gibt es hier.


Neuer Amnesty-Bericht

Liebe verboten: LGBTI-Rechte in Afrika. Mehr Informationen hier!


Ältere Beiträge finden Sie in unserem Archiv.